Toutes les actualités

PrivaSphere an der Tagung für Informatik und Recht vom Dienstag, 27. Oktober 2020 im Rathaus Bern

Die Corona-Pandemie hat im Justiz- und Verwaltungsbereich einen Digitalisierungsschub ausgelöst. Um den laufenden Betrieb aufrecht halten zu können, wurde vermehrt auf Mittel der elektronischen Kommunikation gesetzt.

 

An der Tagung für Informatik und Recht vom 27. Oktober 2020 im Rathaus Bern wird die Frage erörtert, welchen Einfluss die Corona-Krise auf die Zukunft der Justiz in der Schweiz hat. Ein Schwerpunktthema ist die „elektronische Zusammenarbeit“ aus Sicht von Anwaltschaft, Behörden und Gerichte.

 

Eine wichtige Rolle bei der elektronischen Korrespondenz spielt die qualifizierte elektronische Signatur QES, welche der handschriftlichen Unterschrift gleichgestellt ist. Mit ihr wurden und werden Eingaben, Verfügungen, Entscheide und weitere amtliche Dokumente qualifiziert elektronisch signiert und somit nach Schweizer Recht (ZertES) bindend unterschrieben.

 

PrivaSphere wird gemeinsam mit Swisscom an der Tagung mit innovativen Lösungen vertreten sein, welche die qualifizierte elektronische Signatur und eGov-konforme Übermittlung jederzeit und überall ermöglichen.

 

Sie haben noch keine qualifizierte elektronische Signatur? Wenn Sie vor Ort sind, lassen Sie sich in den Tagungspausen dafür identifizieren. Was sie dazu brauchen? Bringen Sie Ihr Smartphone mit aktivierter MobileID (https://www.mobileid.ch) und Ihre gültige ID oder den gültigen Pass mit – den Rest erledigen wir für Sie vor Ort in Minutenfrist.

 

Hier geht es

 

Und mit diesem Code profitieren Sie von 40% Rabatt auf den Tagungskosten: tir162004

 

Für alle Fragen rund um die vertrauliche und verbindliche Kommunikation via E-Mail stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Tel. 043 299 55 88, info@privasphere.com

univativ Schweiz AG

univativ - Wichtig für den online-Versand von Lohndaten ist die Vertraulichkeit Sicher Zustellen – der digitale Lohnabrechnungsversand via PrivaSphere spart Zeit und Kosten.

Die univativ Schweiz AG setzt für den Versand von Lohnabrechnungen aus der Lohnbuchhaltung von Abacus auf PrivaSphere Secure Messaging. Gemäss Solana Zehnder, welche bei univativ Schweiz AG für die Leitung Hochschulmarketing und Lohnbuchhaltung zuständig ist, hat Sie sich bewusst für den PrivaSphere Secure Messaging Service entschieden.

„Wir haben eine Lösung gesucht, die einfach zu bedienen ist, und zwar beim Versand der Lohnabrechnungen als auch für unsere Mitarbeiter beim Empfang der elektronischen Dokumente und ein hohes Mass an Sicherheit bietet. Der PrivaSphere Secure Messaging Service gibt uns die Möglichkeit um unsere hohen Anforderungen an Vertraulichkeit, Sicherheit und Diskretion im Umgang mit unseren Mitarbeitern auch im E-Mail Verkehr einfach abzudecken.“

Univativ Schweiz AG – Personaldienstleister für ausschliesslich Young-Talents

univativ Schweiz AG verleiht qualifizierte Studenten, Absolventen und Berufsabgänger für die Optimierung Ihres Ressourcen-Managements im Projekt- und Tagesgeschäft.

Entstanden aus einer studentischen Unternehmensberatung in Deutschland, blickt univativ auf eine erfolgreiche Entwicklung in der Personal- und Projektdienstleistungsbranche zurück: Die Unternehmensgruppe ist heute mit 18 Büros in der Schweiz und Deutschland vertreten und hat über 8.000 Studenten, Absolventen und Lehrabgänger im Talentpool in den Bereichen IT, BWL und Engineering.

Das Tochterunternehmen univativ Schweiz AG mit den Standorten Basel, Bern und Zürich wurde im Jahr 2015 gegründet und zählt heute bereits mehr als 80 Kunden u.a. in der Finanz- Versicherungs- und Chemiebranche.

Solana Zehnder - Leitung Hochschulmarketing und Lohnbuchhaltung
„Für effiziente und sichere Prozesse im Umgang mit unseren Mitarbeitern setzten wir auf den PrivaSphere Secure Messaging Service.“

One Stop Shop – qualifiziert digital signieren und sicher versenden - PrivaSphere Sign & Send

Rechtsgültig unterzeichnet und sicher übermittelt - digitalisieren Sie Ihre Prozesse mit dem Signing Service von Swisscom Trust Services und PrivaSphere Secure Messaging - der anerkannten Zustellplattform für den elektronischen Rechtsverkehr – medienbruchfrei und sicher.

Mit dem Swisscom Signing Service werden digitale Dokumente wie Eingaben, Verfügungen, Entscheide und weitere amtliche Dokumente qualifiziert digital signiert und sind somit nach Schweizer Recht (ZertES) bindend unterschrieben.

Mit PrivaSphere Secure Messaging wird Ihre digitale Korrespondenz sicher und verbindlich versendet (voraussichtlich ab Ende Mai verfügbar).

 

Mehr Details hier verfügbar

 

PrivaSphere remplace juspace.ch

Le Secrétariat d’État à l’économie (SECO), qui exploite le guichet en ligne pour les entreprises EasyGov.swiss®, met à disposition, en collaboration avec PrivaSphere AG, le système qui succédera à juspace.ch. Ce dernier peut être utilisé dès à présent à l’adresse www.privasphere.com/jusphere.

PrivaSphere est également destinée à transmettre de manière électronique les réquisitions au registre du commerce conformément à l’art 12b de l’ordonnance sur le registre du commerce (ORC). PrivaSphere met à disposition des formulaires de saisie pour l’enregistrement d’une nouvelle entreprise, la mutation et la radiation.

L’Office fédéral de la justice cessera d’exploiter la plateforme de transmission www.juspace.ch, vieillissante, fin janvier 2020.

www.privasphere.com/jusphere

PrivaSphere Secure Messaging am Globalaw Annual Members Meeting 2019

Globalaw, die weltweite Vereinigung von führenden Anwaltskanzleien hat in Zürich vom 13. – 17. November die jährliche Mitgliederkonferenz durchgeführt.


Dr. Ralf Hauser, CEO und CTO von PrivaSphere, hat als Gastredner verschiedene Legal Tech Aspekte wie die sichere und Verbindliche elektronische Kommunikation sowie die Zukunft der digitalen Signatur beleuchtet.

PrivaSphere erweitert mit Swisscom «Swiss Trust Room» seine Lösung für den elektronischen Rechtsverkehr im Hinblick auf Justitia 4.0

Zürich, 02.Oktober 2019

Der Spezialist für Dienstleistungen und Technologien zur vertraulichen und sicheren Übertragung von Mitteilungen gibt die Erweiterung seiner Secure Messaging Services um die elektronische Signatur bekannt. PrivaSphere baut dafür seine bestehende Partnerschaft mit Swisscom aus und nutzt die auf Vertraulichkeit spezialisierte Collaboration Plattform Swiss Trust Room. Eingaben an Behörden und Gerichte mittels PDF-Dokumente sowie umfangreiche elektronischen Dossiers sind dadurch rechtskonform gemäss Schweizer Signaturgesetz (ZertES) möglich.

 

«Durch die Erweiterung um die elektronische Signatur «as a service» stellen wir bei PrivaSphere bereits heute die Weichen für neue Anforderungen, welche im Rahmen von Justitia 4.0 auf Behörden und Gerichte zukommen» sagt Roger Willen, Leiter Vertrieb und Marketing bei PrivaSphere. Silvano Martin, Vertriebsverantwortlicher bei Swisscom für Swiss Trust Room ergänzt: «Unsere beiden Lösungen sind kompromisslos auf Vertraulichkeit und höchste Sicherheit in der Kommunikation ausgerichtet, die Erweiterung unserer Partnerschaft war deshalb ein naheliegender Schritt.»

 

Zusammenspiel der Lösungen:

Dokumente werden im Swiss Trust Room zuerst qualifiziert unterzeichnet (auch Mehrfachunterschriften mit inkludiertem Unterschriftenworkflow) und danach zur eidgenössisch anerkannten Zustellplattform von PrivaSphere weitergeleitet. PrivaSphere übernimmt die sichere rechtsverbindliche Zustellung. Mit der Verbindung der beiden Services ist exemplarisch ein durchgängig digitaler eGov Eingabeprozess möglich. Der Service wird in Kürze auch eIDAS (EU) konform angeboten. Somit können europaweit nach europäischem Recht Eingaben bei Behörden und Gerichten einfach und rechtskonform eingereicht werden.

 

Über PrivaSphere

PrivaSphere AG ist die führende Schweizer Plattform für sichere E-Mail. Mit PrivaSphere können Unternehmen aller Grössen und aus den verschiedensten Branchen spontan sicher via Internet kommunizieren, ohne Installation von Software oder Hardware und ohne in eine eigene E-Mail-Sicherheits-Infrastruktur investieren zu müssen. PrivaSphere wurde mit dem CTI Start-Up Label der schweizerischen Förderagentur für Innovation ausgezeichnet und ist Preisträger des Swiss Technology Awards sowie ISO 27‘001:2013 zertifiziert. PrivaSphere ist die erste eidgenössisch anerkannte, sichere E-Mail-Zustellplattformtechnologie und die erste Schweizer Firma die ePrivacyseal - geprüfter Datenschutz CH“ zertifiziert ist.

 

Über Swiss Trust Room

Swiss Trust Room ist eine webbasierte Kollaborationsplattform von Swisscom, die einen hochsicheren Austausch und eine effiziente Bearbeitung vertraulicher Informationen ermöglicht. Der virtuelle Hochsicherheitsraum verfügt über mehrere Sicherheits- und Berechtigungsstufen. Dank der revisionssicheren Protokollierung aller Aktionen ist die Erfüllung von Compliance Anforderungen sichergestellt. Die Datenhaltung ist ausschliesslich in den von Swisscom betriebenen Rechencenter in der Schweiz.

 

Ansprechpartner:

PrivaSphere:
Roger Willen
Mitglied der Geschäftleitung

PrivaSphere AG
Jupiterstrasse 49
8032 Zürich
Tel. 043 299 55 88
willen@privasphere.com

Swisscom:
Marco Schmid
Head of International Expansion Strategy
Digital Enterprise Platform & New Business

Swisscom (Schweiz) AG
Enterprise Customers
Pfingstweidstrasse 51
8005 Zürich
marco.schmid2@swisscom.com


Kooperation zwischen hpc DUAL und PrivaSphere Secure Messaging

PrivaSphere Secure Messaging, die vom Bund anerkannte Zustellplattform für sichere und verbindliche Korrespondenz via E-Mail und die hpc DUAL Schweiz AG, führender Anbieter von dualen Zustelllösungen (physisch oder digital) rücken näher zusammen.

Mit der Kommunikations-Drehscheibe „BriefButler“ bietet die hpc DUAL eine Lösung an, welche die Vorteile von elektronischem Dokumentenversand und Output Management zentral regelt. Das österreichische Software-Haus ist im Heimmarkt und in Deutschland bereits bestens etabliert.

PrivaSphere ist die innovative Schweizer Lösung für die sichere, digitale Korrespondenz - vom signierten E-Mail für den Herkunfts- und Integritätsschutz einer Meldung - bis hin zum „eGov Einschreiben“ für den elektronischen Rechtsverkehr mit Behörden und Gerichten und Übergrössen bis in den Gigabyte-Bereich sowie strukturierte Behördenbriefkästen.

„Das wahlweise physische oder elektronische Versenden von Dokumenten aus einem System bedeutet für Behörden und Verwaltungen eine grosse Erleichterung und Effizienzsteigerung. Durch die Kooperation mit PrivaSphere haben wir die Möglichkeit für die digitale Zustellung zusätzlich den PrivaSphere Secure Messaging Service zu nutzen welcher für die sichere Zustellung im Rahmen von rechtlichen Verfahren anerkannt ist1“ - so Josef Schneider, CEO von hpc DUAL. „Entscheide und Verfügungen werden mittels der BriefButler Kommunikationslösung generiert und können so rechtsgültig elektronisch zugestellt werden, sofern diese Zustellart gewünscht wird. Durch die Kooperation mit PrivaSphere wollen wir die Ablösung der physischen Briefzustellung und die Bereitstellung von medienbruchfreien Kommunikationsprozessen für Verwaltung und Wirtschaft noch mehr beschleunigen“.

Über hpc DUAL

hpc DUAL ist Markt-, Technologie- und Themenführer im Bereich elektronischer Versand- und Zustelllösungen für Wirtschaft und Verwaltung mit mehr als 700 Kunden in Österreich, Liechtenstein und der Schweiz. hpc DUAL bietet Signaturlösungen, Zustelllösungen sowie modulare Lösungen für Versender an und liefert damit ALLE Komponenten für medienbruchfreie elektronische Kommunikations-Prozesse.

https://www.hpcdual.com

 


Rechtliche Grundlagen für die elektronische Übermittlung:

www.bj.admin.ch/bj/de/home/staat/rechtsinformatik/e-uebermittlung.html

Schaffhauser eID+ vereinfacht Login bei PrivaSphere Secure Messaging

PrivaSphere Secure Messaging, die vom Bund anerkannte Zustellplattform für sichere und verbindliche Korrespondenz via E-Mail, integriert nun neu die innovative Schaffhauser eID+ für ihr Login.

Dank der Schaffhauser eID+ können Kantonsbewohnerinnen und -bewohner seit rund einem Jahr auf ihrem Mobiltelefon eine elektronische Identität einrichten und die darin erfassten Daten vom Einwohneramt bestätigen lassen. Dieser Identitätsnachweis ermöglicht den sicheren und einfachen Zugriff auf verschiedene elektronische Behördendienstleistungen und weitere online Services ohne zusätzliche Logins und Passwörter.

PrivaSphere Secure Messaging, die vom Bund anerkannte Zustellplattform für sichere und verbindliche Korrespondenz via E-Mail, integriert nun neu die innovative Schaffhauser eID+ für ihr Login. Damit stehen den eID+ Nutzern die verschiedensten elektronischen Versandarten – vom sicheren und vertraulichen E-Mail, über den Versand von „eingeschriebenen Mails“ bis hin zur elektronischen Eingabe an Behörden und Gerichte – schneller und einfacher zur Verfügung.

„Wir freuen uns, dass die Schaffhauser eID+ mit einem online-Dienst genutzt werden kann, der bereits etabliert ist. Unser Ziel ist es, mit der Schaffhauser eID+ die Akkreditierung des Bundesamtes für Justiz für die Nutzer-Identifikation und den Empfang von amtlichen Verfügungen zu erreichen. Damit ist die Schaffhauser eID+ zukünftig die elektronische Identifikation für Bewohnerinnen und Bewohnern nicht nur auf Gemeinde- und Kantons-, sondern auch auf Bundesebene“, so Titus Fleck, Leiter Application- und eGovernment- Services bei KSD Schaffhausen.

Über die Schaffhauser eID+

Die elektronische Identität ermöglicht den sicheren und einfachen Zugriff auf verschiedene elektronische Behördendienstleistungen mittels Smartphone. Die Identitätsmerkmale werden verschlüsselt auf dem Mobiltelefon abgelegt. Zudem erlaubt die eID+ App das sichere Abspeichern sowie ab Februar 2019 die Signatur von Dokumenten mit dem Mobiltelefon.

Neben zusätzlichen Behördendienstleistungen kommt die eID+ auch im privatwirtschaftlichen Umfeld als elektronisches Identifikationsmittel zum Einsatz.

Mit Blick auf den vom Bundesrat verabschiedeten Entwurf zum E-ID-Gesetz erlaubt die offizielle Einführung der Schaffhauser eID+ dem Technologiepartner Procivis AG und dem EGovernment Kernteam des Kantons weitere Erfahrungen zu sammeln und Wissen aufzubauen.

www.ksd.ch

Login bei PrivaSphere Secure Messaging ab sofort mit der SwissID möglich

Als erste sichere E-Mail-Zustellplattform bietet PrivaSphere seinen Kunden an, sich mit der SwissID einzuloggen.

Als einer der ersten Online-Dienste ausserhalb der Trägerschaft der neuen SwissID, hat die PrivaSphere AG die SwissID für das Login auf ihrer sicheren Mailplattform „PrivaSphere Secure Messaging“ integriert.

Kunden von PrivaSphere, welche Nutzer einer SwissID sind, können diese ab sofort für die Anmeldung beim Service von PrivaSphere verwenden. Damit vereinfacht sich die Nutzung der - auch für den elektronischen Rechtsverkehr (ERV) anerkannten Plattform - für alle registrierten SwissID-Kunden.

Markus Naef, CEO von SwissSign, meint: „Diese Integration ist ein wichtiger Schritt für die Nutzung der SwissID im elektronischen Behördenverkehr.“ Ralf Hauser, Geschäftsführer von PrivaSphere, ergänzt: „Wir sind froh, unsere bewährten Authentisierungsverfahren mit diesem nationalen „Trust Service Provider“ für vertrauenswürdige Identitäts-Dienstleistungen zu ergänzen. So erhalten wichtige Nutzergruppen auf einen Schlag einen einfachen Zugang zu datenschutzkonformem Meldungsaustausch.“

Neu auch PDF-Dateien signieren

Mit dem PrivaSphere Signature Service können neu auch PDF signiert werden - und dies sogar rechtsgültig. Einfach, sicher, günstig und schnell.

Bisher konnten Kunden des PrivaSphere Signature & Policy Services Ihre E-Mails signieren. Jedoch nicht die mitgeschickten Anhänge. Jedenfalls nicht ohne zusätzliche Tools. Jetzt ist das anders. Signieren Sie die PDF Anhänge unkompliziert beim Versand per Knopfdruck.

Auch wenn nur ein Buchstabe auf dem Weg zum Empfänger geändert wurde, wird dies neu im signierten PDF angezeigt.

Damit erfüllen signierte PDF Dateien automatisch die Bedingungen für elektronische Rechnungen. Zwar müssen diese seit September 2016 nicht mehr signiert werden, aber der Ursprungnachweis und die Unveränderbarkeit müssen immer noch nachgewiesen werden können. Um das zu gewährleisten, reicht die sogenannte Fortgeschrittene Signatur (wie PrivaSphere PDF Signature Service) völlig aus. Eine Qualifizierte Signatur, die der eigenhändigen Unterschrift gleichgestellt ist, ist nicht nötig.

Mit dem PrivaSphere Signature Service für PDF Signaturen sind Sie auf der sicheren Seite. Der einmalige Installationsaufwand ist klein. Die perfekte Lösung also, um die PDF Dateien einfach zu signieren und rechtskonform zu versenden, auch aus Ihrer Fachapplikation (z.B. Fakturierung oder Lohnversand) oder weiteren Applikationen (zum Beispiel Outlook) heraus.

Sind Sie bereits Kunde des PrivaSphere Signature Services? Dann aktivieren Sie sich die neue Funktion noch heute. Sei es um Rechnungen oder andere wichtige Dokumente zu versenden.

Wollen Sie den PrivaSphere Signature Service zukünftig verwenden? 

Für alle Fragen rund um die PDF Signatur und den Signature Service stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns per Mail oder Tel. 043 299 55 88.

Wir freuen uns auf Sie.